Die ausgebliebene Apokalypse

920593_646946892022397_706487135_o

Dann ging es langsam aber sicher auf 2012 zu… der Weltuntergang, der leider niemals stattgefunden hat. Und so wollte ich passend zu diesem Anlass ein letztes großes Werk vollbringen, auch, um die zweifelnden Stimmen Lügen zu strafen, die mir vorwarfen, mich nur noch auf meinen Lorbeeren auszuruhen und nichts Neues mehr zu Stande zu bringen.

Doch die Arbeit am neuen Buch brachte mich an die Grenzen meiner Belastbarkeit.

Zu oft wechselte meine Stimmung, zu oft verwarf ich Ideen und tauschte ganze Kapitel immer und immer wieder aus… so dass ich irgendwann zwar die erste Hälfte des Buches beinahe fertig hatte, aber keinen Plan, wie ich das Ganze sinnvoll weiterführen sollte.

Also wanderte alles erstmal in die Schublade, und ich widmete mich zwischenzeitlich gemeinsam mit einigen Weggefährten der Musik, indem wir die „Anarchonauten“ gründeten. (was ursprünglich auch der Titel des neuen Romans hätte werden sollen, nun aber eben anderweitig Verwendung fand)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.