Unity 3 – Gegenwelt

18,00 

Das neue Anarchodrama von Dian the Saint ist eine wütende Abrechnung mit der modernen Zivilisation. Radikal, philosophisch, abgründig… und garantiert nichts für all jene, die die heutige Welt für die beste aller möglichen Welten halten.

Kategorie:

Beschreibung

„Gegenwelt“ war das große Epos, das ich immer schreiben wollte… eine Hommage an all diejenigen, die den Wahnsinn der menschlichen Gesellschaft erkannt haben und sich enttäuscht von ihr abwandten. Thematisch und atmosphärisch nach wie vor im typischen Dian The Saint-Stil gehalten, sponn der Roman einerseits die Geschichte von einem der Protagonisten aus „Resistance“ weiter, ging aber gleichzeitig einen großen Schritt über die sehr kompakt gehaltenen ersten Werke hinaus, indem es mehrere ineinander verflochtene Handlungsstränge gab und Zeitsprünge durch mehrere Jahrhunderte… ja, sogar den einen oder anderen Ausflug in die Gefielde der Lyrik konnte ich mir nicht verkneifen.

So gesehen ist „Gegenwelt“ sowas wie die Essenz meines schriftstellerischen Schaffens. Besser wird es nicht mehr, das war mir schon damals klar… und daher sollte der Roman auch für einige Jahre der letzte gewesen sein.

Ihr habt euch die Zähne gezogen
um nicht mehr gebissen zu werden
und lebt nun beengend und zahlreich
in ängstlichen Zahnlosen-Herden

Millionen auf so kleinem Raume
Psychosen sind vorprogrammiert
entartetes Leben in Kästchen
wer’s nicht leben mag, wird therapiert

Um sich wieder zuhause zu fühlen
im System der Verdummten und Frommen
und noch engere Kästchen zu bauen
für die Kinder, die nach einem kommen

So macht ihr die grüne Welt grauer
schafft Zwänge, wo noch keine waren
Ein Tumor weiß nicht, dass er tötet
doch ihr werdet es noch erfahren

Wenn die Dämme irgendwann brechen
weil zu viele sich eingesperrt fühlen
dann wird diese Flut eure Welt
mit all ihren Regeln wegspülen

Und währen das Chaos dann tobt
werde ich im Verborgenen lauern
denn mein Gott ist die Freiheit und wird
euren weltlichen Knast überdauern

Bewertungen

  1. Peace Walker

    Dieses Buch geht noch mehr in die Tiefe als das Buch davor Resistance. Aber es knüft daran an. Die Erzählung geht langsam los, eine kurze Einleitung und nicht lange und man findet sich gefühlt in einer anderen Welt wieder. Es ist echt spannend gemacht und die Geschichte ist sehr sehr lang. Was mir hier sehr gut gefählt, die Geschichte ist am Ende richtig spannend und besonders geworden. Eben nichts was man sonst kennt. Ich hätte nie gedacht dass ein Buch einen so mit nehmen kann in die Erzählung, irgendwie noch tiefer als Kinofilme, man ist gefühlt in einer anderen Welt wärhend des Lesens. Nur wenige Geschichten und Bücher schaffen dass, hut ab.

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.